Lieferwagen Versicherung

Die Lieferwagen Versicherung

Gleichfalls wie beim PKW gibt es außerdem für Lieferwagen eine Lieferwagen Versicherung. Auch kann man die Teilkasko- oder eine Vollkaskoversicherung für einen Transporter absichern. Hier haben Sie eine Wahl zwischen einer Eigenbeteiligung oder dem Vertrag komplett ohne Selbstbeteiligung in bestimmter Höhe. Eine Kasko-Versicherung für ihren LKW sichert Schädigungen am teuren Lastkraftwagen ab. Außerdem können Geschäftsinhaber die Insassen Unfallversicherung, die wechselnde Kraftfahrer abschließen.

Der Lieferwagen Versicherung Vergleich

Eine Lieferwagen Versicherung ist eine vollkommen individuelle Sache. In diesem Fall lohnt sich der Lieferwagen Versicherung Vergleich in fast jedem Falle. Mit Hilfe eines Lieferwagen Versicherung Vergleichsrechner sollte jeder evtl. hier seine Lieferwagen Versicherungen ausrechnen und auch einsparen.

Die Lkw Haftpflicht-Versicherung und Kasko

Lieferwagen VersicherungDie Autoversicherung berechnet u. a. nach Typklassen. Innerhalb einer solchen Lieferwagen Haftpflicht wird die Beitragszahlung nach der Motorleistung berechnet. Lastwagen Versicherungsunternehmen differieren zwischen Werk- und Güterverkehr. Abhängig von dieser Zuweisung wird die WKZ ermittelt. Beim Werksverkehr spediert ein Lieferwagen Güter die nicht Dritten gehören. Speditionsunternehmen verfrachten Güter für Dritte. Das versteht man unter dem gewerblichen Gütertransport. Vom Gütertransport wiederum unterscheidet sich der einfache Pickup mit einer Nutzlast bis zu einer Tonnen.

Außerdem wird unter einem Lieferwagen im Werknahverkehr und dem LKW im Fernverkehr unterschieden. Unter dem Nahverkehr verstehen die Versicherungsunternehmen einen Gültigkeitsbereich um die Fünfzig km um den Firmensitz. Übrige Versicherungen bejahen wiederum die gelegentliche Benutzung des Pickups ebenso im Fernverkehr.

Eine Lastwagen Teilkasko-Versicherung zahlt bei:

  • Wildunfällen
  • Steinschlagschäden an der Windschutzscheibe

Eine Lkw Vollkasko bezieht sich zudem auf Schäden am eigenen Lastkraftwagen, selbst wenn der Fahrer Schuld am Verkehrsunfall hat.

Frachtführerhaftpflicht

Die Zuladung des Lasters gilt mit einer Lkw Haftpflicht sowie auch mit der Kasko-Versicherung nicht versichert. Nicht zuletzt auch die Fahrzeugversicherung, gleichgültig ob Teil- oder Vollkasko, bezieht sich allein auf dasjenige Kfz selbst. Für den Fall, dass bei einem Verkehrsunfall die transportierten Güter zerstört werden, was passiert dann? Dadurch greift die eigene Transportversicherung, die sich im Unterschied dazu nicht zwingend auf Gefährliche Güter bezieht. Hierfür sollte zusätzlich die Versicherung für Gefahrgut unter Dach und Fach gebracht werden. Eine Frachtführerhaftpflichtversicherung haftet bei Transportschäden bis zum vollständigen Verlust. Die Güterschadenhaftpflicht ist im Handelsgesetzbuch gesetzlich geregelt.

Flottenversicherung

Bei Transportunternehmen, die mehr als 3 Laster haben, lohnt sich eine Kleinflottenversicherung. Hierdurch kann man alle Fahrgeräte sichern und bis zu 50 % gegenüber einer Einzelversicherung einsparen. Kommen hier kaum Schäden an den Fahrzeugen vor, gewähren die Versicherungsunternehmen im Übrigen einen stattlichen Rabatt. Bei solch einem Ausmaß eines Unfallschadens spielt gleichwohl die Häufigkeit der Versicherungsfälle eine relevante Rolle. Von daher bieten manche Versicherer an dieser Stelle organisierte Präventivmaßnahmen an. Dazu gehören beispielsweise Unfallseminare.

Kommentare sind geschlossen.